Wir sind Steuergerechtigkeit
21. November 2017

DSTG-Bundesvorsitzender als dbb-Vize wiedergewählt

DSTG-Bundesvorsitzender als dbb-Vize wiedergewähltAuf dem 24. Gewerkschaftstag des dbb beamtenbund und tarifunion, der aktuell unter dem Motto „Im Dienst der Menschen“ in Berlin stattfindet, wurde der DSTG-Bundesvorsitzende Thomas Eigenthaler erneut in die Bundesleitung des dbb gewählt. Für den Vorsitzenden der DSTG, die im dbb die drittgrößte Fachgewerkschaft bildet, ist es bereits die zweite Amtszeit. Eigenthaler gehört dem Leitungsgremium des Dachverbandes seit 2012 als stellvertretender Bundesvorsitzender an. Zuvor wählten die Delegierten den Bundesvorsitzenden der Fachgewerkschaft ‚komba‘, Ulrich Silberbach, zum neuen Vorsitzenden des dbb, nachdem der bisherige Amtsinhaber Klaus Dauderstädt altersbedingt nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stand. Dauderstädt wurde einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des Dachverbandes gewählt.
14. November 2017

Schweizer Steuer-Spion verurteilt

DSTG-Chef: Deutsche Steuerfahnder spioniert man nicht ungestraft aus

Urteil im Fall Daniel M.Mit großer Genugtuung reagierte die Deutsche Steuer-Gewerkschaft auf die strafrechtliche Verurteilung des Schweizer Steuerspions Daniel M. durch das OLG Frankfurt a. M. „Es ist gut, dass dieses unrühmliche Blatt im Verhältnis der Schweiz zu Deutschland juristisch aufgearbeitet wurde“, sagte der DSTG-Bundesvorsitzende Thomas Eigenthaler als Reaktion auf das Urteil.

dbb News

13. November 2017

DSTG-Bundesvorsitzender fordert von Bund und Ländern mehr Mittel und mehr Personal

DSTG-Bundesvorsitzender Thomas EigenthalerIm Editorial 11/2017 des DSTG-Magazins fordert der DSTG-Bundesvorsitzende Bund und Länder dazu auf, mehr Mittel und mehr Personal für die IT in der Finanzverwaltung bereit zu stellen. Zugleich erklärt er seine Solidarität mit den IT-Beschäftigten und nimmt sie vor ungerechtfertigter Kritik in Schutz. Diese leisteten Tag für Tag unter schwierigen Bedingungen einen hervorragenden Job. Das gedruckte DSTG-Magazin liegt unseren Mitgliedern in Kürze vor. Das vollständige Editorial finden Sie hier.
6. November 2017

Verfassungswidrige Untätigkeit des Staates beim Steuervollzug?

DSTG begrüßt geplanten Gang nach Karlsruhe

Justitia (Symbolbild)Angesichts der milliardenschweren jährlichen Steuerausfälle durch Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit „Bargeldkassen“ von Unternehmen begrüßt die DSTG gerichtliche Schritte eines Steuerzahlers. Wie die „Stuttgarter Nachrichten“ in ihrer Wochenendausgabe vom 28./29. Oktober berichteten, wirft ein Gastronom aus Baden-Württemberg dem Bundesland einen gravierenden Verstoß gegen eine gleichmäßige Steuererhebung vor und strebt eine verfassungsrechtliche Überprüfung eines sogenannten „strukturellen Vollzugsdefizits“ an. Er hat zu diesem Zweck eine Klage vor dem Finanzgericht Baden-Württemberg erhoben, die auf einen Gang vor das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe abzielt. Der Kläger macht sich damit eine rechtliche Argumentation zu eigen, welche die DSTG seit Jahren formuliert

 

Bildquellen:
Banner: rawpixel.com/shutterstock.com
Chronik Tarifkommission: Frank Radel / pixelio.de
Einkommenstabellen: Jürgen Oberguggenberger / pixelio.de
Jugend: MS / pixelio.de
Mitglieder Tarifkommission: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Rechtsschutz: Dieter Schütz / pixelio.de
Senioren: Petra Bork / pixelio.de
Veranstaltungen (Frauen): Rainer Sturm / pixelio.de
Recht & Geschlecht: Thorben Wengert / pixelio.de