Expertenrat der Fachgewerkschaft gefragt:

DSTG gibt steuerpolitische Stellungnahmen ab

Im politischen Berlin ist stets auch der steuerpolitische Sachverstand der Deutschen Steuer-Gewerkschaft gefragt. So hat das Bundesfinanzministerium in einer Verbändeanhörung die DSTG um ihre fachliche Einschätzung zu der geplanten Reform des Erbschaft- und Schenkungssteuergesetzes gebeten. Hier herrscht großer Streit darüber, wie mit großen Erbschaften im betrieblichen Bereich umzugehen ist. Hierzu hat die DSTG eine umfangreiche Stellungnahme abgegeben (25. Juni). Ferner fand am 29. Juni im Finanzauschuss des Deutschen Bundestages auf Einladung der Ausschussvorsitzenden Ingrid Arndt-Brauer (SPD) eine zweistündige Anhörung zum sogenannten „Protokollerklärungsumsetzungsgesetz“ statt, bei der der DSTG-Bundesvorsitzende Thomas Eigenthaler den Mitgliedern des Parlamentsausschusses für Finanzen Rede und Antwort stand.

Schwerpunkt der mündlichen Befragung des DSTG-Vorsitzenden waren die Themen Umwandlungssteuerrecht, § 7 g EStG sowie die Gewerbesteuerzerlegung bei ernergieerzeugenden Unternehmen.

Die schriftlichen Stellungnahmen gegenüber dem Finanzausschuss und gegenüber dem Bundesfinanzministerium finden Sie auf dieser Homepage unter „Steuerpolitik“. Das Wortprotokoll zur Ausschuss-Anhörung wird in wenigen Tagen auf der Homepage des Deutschen Bundestages unter „Finanzausschuss“ eingestellt sein.

Artikel drucken Artikel versenden

 

Bildquellen:
Banner: rawpixel.com/shutterstock.com
Chronik Tarifkommission: Frank Radel / pixelio.de
Einkommenstabellen: Jürgen Oberguggenberger / pixelio.de
Jugend: MS / pixelio.de
Mitglieder Tarifkommission: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Rechtsschutz: Dieter Schütz / pixelio.de
Senioren: Petra Bork / pixelio.de
Veranstaltungen (Frauen): Rainer Sturm / pixelio.de
Recht & Geschlecht: Thorben Wengert / pixelio.de