DSTG-Bundesvorsitzender als dbb-Vize wiedergewählt

DSTG-Bundesvorsitzender als dbb-Vize wiedergewählt
Fotos: Marco Urban
Auf dem 24. Gewerkschaftstag des dbb beamtenbund und tarifunion, der aktuell unter dem Motto „Im Dienst der Menschen“ in Berlin stattfindet, wurde der DSTG-Bundesvorsitzende Thomas Eigenthaler erneut in die Bundesleitung des dbb gewählt. Für den Vorsitzenden der DSTG, die im dbb die drittgrößte Fachgewerkschaft bildet, ist es bereits die zweite Amtszeit. Eigenthaler gehört dem Leitungsgremium des Dachverbandes seit 2012 als stellvertretender Bundesvorsitzender an. Zuvor wählten die Delegierten den Bundesvorsitzenden der Fachgewerkschaft ‚komba‘, Ulrich Silberbach, zum neuen Vorsitzenden des dbb, nachdem der bisherige Amtsinhaber Klaus Dauderstädt altersbedingt nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stand. Dauderstädt wurde einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des Dachverbandes gewählt.

In einer kämpferischen Vorstellungsrede vor den zahlreichen Delegierten hob der 59-jährige Eigenthaler die unverzichtbare Funktion des Öffentlichen Dienstes hervor, die gerade in Krisenzeiten hohe Bedeutung habe. Der Öffentliche Dienst in Deutschland, so Eigenthaler, sei ein „Leuchtturm der Kompetenz, der Seriosität und der Verlässlichkeit“. Angesichts der derzeit unklaren Regierungsverhältnisse in Deutschland rief er den Delegierten zu: „Regierung geht – Öffentlicher Dienst besteht“. Eigenthaler bekannte sich klar zum Berufsbeamtentum, warnte aber davor, Tarifbeschäftigte als „Beschäftigte zweiter Klasse“ einzuordnen. „Wir haben es zwar aus historischen und verfassungsrechtlichen Gründen mit „unterschiedlichen Regelungskreisen“ zu tun, aber Tarifbeschäftigte seien deshalb nicht weniger wert, so Eigenthaler. Am Ende des Tages müsse man feststellen, dass es „EIN“ Öffentlicher Dienst sei, für dessen berechtigte Interessen es sich einzusetzen gelte. Es sei daher die besondere Aufgabe des dbb, „aus Vielen Eines“ zu schaffen. Eigenthaler spielte dabei auf das Nebeneinander von 42 Fachgewerkschaften und 16 Landesbünden im dbb an. Er sei stolz darauf, Teil der dbb-Familie zu sein, und sehe deren Vielfalt als große Chance gewerkschaftlicher Interessenvertretung an. Er wolle daran mitarbeiten, die Interessen der Beschäftigten sehr deutlich und mit großem Nachdruck zu vertreten.

Neu gewählt wurden auch der Fachvorstand für Beamtenpolitik, Friedhelm Schäfer, der zugleich 2. Vorsitzender des dbb ist, sowie als Fachvorstand für Tarifpolitik, Volker Geyer. Der Vorgänger von Geyer, Willi Russ, wurde zu einem Ehrenmitglied gewählt.

Auf dem dbb-Gewerkschaftstag wurden weitere DSTG-Mitglieder in hohe Funktionen gewählt. So wurde Karl-Heinz Leverkus (BV Rheinland) erneut Mitglied der Geschäftsführung der dbb-Bundestarifkommission. Heinz Katerkamp (BV Westfalen-Lippe) wurde in der wichtigen Position eines dbb-Bundesrechnungsprüfers bestätigt, und mit Heidrun Reisch (LV Hessen) wurde erstmals eine Frau in das dbb-Schiedsgericht gewählt.

Mitglied des dreiköpfigen Tagungspräsidiums war Milanie Hengst (BV Rheinland), die Vorsitzende der DSTG-Bundesfrauenvertretung und Mitglied der Geschäftsführung der dbb-Bundesfrauenvertretung ist. Helene Wildfeuer (bfg-Vorsitzende Nordbayern), Vorsitzende der dbb-Bundesfrauenvertretung, leitetet den großen Arbeitskreis 4 (Steuern, Wirtschaft, Soziales) des Gewerkschaftstages, der zahlreiche spezifische Sachanträge einer Vorberatung und Beschlussfassung unterzog.

Die DSTG-Familie gratuliert allen Gewählten sehr herzlich und wünscht Ihnen für deren Amtsausübung alles Gute. Ferner bedankt sich die DSTG-Familie bei allen, die auf dem Gewerkschaftstag Verantwortung trugen und das kompetentes Gesicht der DSTG repräsentierten. „Aus Vielen Eines“, das macht uns gemeinsam stark!

 

Bildquellen:
Banner: rawpixel.com/shutterstock.com
Chronik Tarifkommission: Frank Radel / pixelio.de
Einkommenstabellen: Jürgen Oberguggenberger / pixelio.de
Jugend: MS / pixelio.de
Mitglieder Tarifkommission: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Rechtsschutz: Dieter Schütz / pixelio.de
Senioren: Petra Bork / pixelio.de
Veranstaltungen (Frauen): Rainer Sturm / pixelio.de
Recht & Geschlecht: Thorben Wengert / pixelio.de