Auftakt der Einkommensrunde 2017: Tarifverhandlungen ergebnislos vertagt

Auftakt der Einkommensrunde 2017
Fotos: Marco Urban
Die Tarifverhandlungen für die Landesbeschäftigten sind am Nachmittag des 18. Januar 2017 ergebnislos vertagt worden. Die Positionen seien in konstruktiver Atmosphäre erörtert worden, berichteten dbb-Verhandlungsführer Willi Russ und sein Stelllvertreter Karl-Heinz Leverkus (DSTG) im Anschluss an die Gespräche. Eine Annährung habe es bislang noch nicht gegeben. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 30. und 31. Januar 2017 in Potsdam statt.

Die Kernpunkte der dbb-Forderung aus DSTG-Sicht im Überblick:

  • 6 Prozent Gesamtforderung, darin enthalten: Mindestbetrag als soziale Komponente
    - Mindestbetrag als soziale Komponente
    - Einführung einer Stufe 6 ab Entgeltgruppe 9
  • Laufzeit 12 Monate
  • zeit- und inhaltsgleiche Übertragung der Tarifeinigung auf die Beamten der Länder und Kommunen
  • Erhöhung der Entgelte für alle Auszubildenden um 90 Euro und des Urlaubsanspruchs auf 30 Tage

 

Bildquellen:
Banner: DSTG Hessen
Chronik Tarifkommission: Frank Radel / pixelio.de
Einkommenstabellen: Jürgen Oberguggenberger / pixelio.de
Jugend: MS / pixelio.de
Mitglieder Tarifkommission: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Rechtsschutz: Dieter Schütz / pixelio.de
Senioren: Petra Bork / pixelio.de
Veranstaltungen (Frauen): Rainer Sturm / pixelio.de
Recht & Geschlecht: Thorben Wengert / pixelio.de