Hauptversammlung der dbb bundesfrauenvertretung:
Quote und Mütterrente – die Dauerbrenner!

Hauptversammlung der dbb bundesfrauenvertretung
Fotos: intern
Vom 26.09. bis 28. September 2014 hat die Sitzung der Hauptversammlung der dbb bundesfrauenvertretung in Ludwigsburg stattgefunden, an der die Vorsitzende der DSTG Bundesfrauenvertretung, Milanie Hengst und zahlreiche Kolleginnen der DSTG als Vertreterinnen der dbb Landesbünde teilgenommen haben.

In der Podiumsdiskussion mit Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg, Prof. Dr. Jutta Rump, Institut für Beschäftigung und Employability und der Vorsitzenden der dbb bundesfrauenvertretung, Helene Wildfeuer zur Thematik Frauenförderung bestand Einigung darüber, dass nach wie vor durch Stereotypen Führungsposition nach unveränderten Schemata mit Männern besetzt werden und deshalb weiterhin eine Chancenungleichheit im Beruf herrscht. Helene Wildfeuer machte deutlich, dass der vorliegende Gesetzentwurf der Bundesregierung zur gleichberechtigten Teilhabe von Männern und Frauen in Führungspositionen bei weitem nicht den Erwartungen der dbb bundesfrauenvertretung entspricht. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass eine Freiwilligkeit in diesem Thema nicht zielführend ist. Die dbb bundesfrauenvertretung setzt sich für eine feste Quote für Frauen in Führung sowie Sanktionen bei Nichteinhaltung ein.

In ihrem Lagebericht zeigte sich Helene Wildfeuer enttäuscht von den aktuellen Ereignissen hinsichtlich der unterschiedlichen Ansätze in den Neuregelungen zur Mütterrente in den Ländern, außer Bayern lehnen alle Länder eine Übertragung der Mütterrente auf den Beamtenbereich ab.

Dieselbe Auffassung zur Mütterrente vertrat auch der dbb Bundesvorsitzende, Klaus Dauderstädt in seinem Bericht und erklärte die Abschaffung der Ungleichbehandlung kurzerhand zur „Chefsache“.

Milanie Hengst sicherte der dbb bundesfrauenvertretung die vollste Unterstützung der DSTG Bundesfrauenvertretung zu. In der anstehenden Sitzung der DSTG Bundesfrauenvertretung am 07./08.11.2014 werden die Themen „Frauen in Führungsposition“ sowie die Handhabung der „Mütterrente“ breit diskutiert.

Weitere Informationen auf www.dbb.de

 

Bildquellen:
Banner: rawpixel.com/shutterstock.com
Chronik Tarifkommission: Frank Radel / pixelio.de
Einkommenstabellen: Jürgen Oberguggenberger / pixelio.de
Jugend: MS / pixelio.de
Mitglieder Tarifkommission: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Rechtsschutz: Dieter Schütz / pixelio.de
Senioren: Petra Bork / pixelio.de
Veranstaltungen (Frauen): Rainer Sturm / pixelio.de
Recht & Geschlecht: Thorben Wengert / pixelio.de